Warum elektrische Geige

Solange ich ausschliesslich in einem akustischen Kollektiv spielte, war der Bereich der Probleme mit Beschallung klein, in der Folklore ist die Zusammensetzung der Instrumente ausgeglichen, auch Bluegrass und Country haben Arrangements, wo man das Solo hört, schlimmer zu sein fängt es jedoch an bei einer Gruppe von zehn Musikanten wo man sich jeden Ton abringen muss.

Schlimmer war es bei untraditionellen Zusammensetzungen, z. B. mit den Rockers. Eine Geschichte mit dem Ende in Unabsehbarkeit fing mit der ersten Beschallung durch die Apparatur. Das klassische Instrument kann beschallt werden, wenn man den richtigen Mikrofon anwendet und senkrecht auf die obere Platte über die F-Öffnungen einstellt, mit Verstärkung, Frequenz 200 – 400 Hz für einen vollen Ton, bzw. 7 – 11 kHz für scharfe Höhen. Der Spieler darf sich nicht bewegen, das Singen kommt schon überhaupt nicht in Betracht. Bei jeder Anregung läuft die Rückführung auf. Wer mich kennt, der weiss, dass man es nicht aushalten konnte.

electric violin

Ein akustisches Instrument kann beschallt werden. Zuerst habe ich einen Vibrationstransducer Hohner aufgeklebt, der Ton war jedoch von der Stelle der Aufklebung und von der Qualität des Instruments abhängig. Ein piezoelektrischer Transducer im Steg oder darunter ist von einer unvergleichbar höheren Qualität. Es wird von z. B. J. R. Baggs, B. Berry, Shadow, Zeta, Fishman angeboten und zwar auch in Kombination mit einem Resonanztransducer, der mit der Vibration der Oberplatte arbeitet, aber bei einer grossen Verstärkung droht wieder die Rückführung durch Aufschaukeln einer Schwingung des Instrumentes, und die Anwendung einer grösseren Verzerrung ist fast unmöglich.

Die elektrische Geige schafft diese Nachteile ab. Die obere Platte ist durch einen massiven Körper ersetzt und ein Qualitätstransducer arbeitet mit der Vibration des Steges, die in diesem Falle deutlicher ist und interferiert nicht mit den Vibrationen der Körperteile. Das Signal ist Kraftweise gleichwertig wie das Gitarrensignal und kann weiter ausgezeichnet verarbeitet werden.

Pengagi

Ein Teil des Instrumentes kann auch eine aktive Elektrik und/oder ein Sender für drahtlose Übertragung sein. Die Konstruktion des Körpers ist von der Feuchte und Temperaturänderungen minimal beeinflusst und erträgt sogar ein Rücksichtloses Umgehen. Ein erheblicher Vorteil der elektrischen Geige ist übrigens ihre Originalität in Form und Ton.

Von diesen Gründen habe ich mich entschieden, die kommerziell erzeugte elektrische zu testen, und dann habe ich meine erste Digigeige aufzubauen.

Es gibt noch einen breiten Kreis von Spielern, für die die elektrische Geige eine ausgezeichnete Lösung ist! Nämlich die Geigenspieler, die so zu üben brauchen, dass sie niemand hört, d. h. alle Menschen, die in den Wohnhäusern wohnen, wo der Klang der Geige durch die Wände und geöffnete Fenster dringt und kann die Nachbarn stören. Der Spieler hört die elektrische Geige ohne Apparatur, seine Umgebung jedoch nicht, und man kann ohne Bedenken sogar mitten in der Nacht üben.

Eine elektrische Geige zu spielen, das ist der Weg zur Qualität unter finanziell annehmbaren Bedingungen.

electric violin

Falls Ihnen die Idee des elektrischen Geigenspielens gefällt, werde ich für Sie sehr gern so ein Musikinstrument nach Ihrer Auswahl fertigen und auch dauernd betreuen. Bitte nicht zögern und gleich schreiben!